Leider ist der gewünschte Buchungszeitraum nicht mehr verfügbar. Bitte wählen Sie ein anderes Anreisedatum.

Berg- und Wanderurlaub

Zeit für sich, die Natur und die wichtigen Dinge im Leben kommt im Alltag oft zu kurz. Um rauszukommen und abzuschalten ist ein Wanderurlaub eine gelungene Form des Kurzurlaubes, in der Sie Ruhe und Entschleunigung finden.

Ergebnisse eingrenzen
Ergebnisse
Aktive Filter
  • {{ activeFilter.label }}
Beliebtheit Preis Fahrzeit
Keine passenden Angebote gefunden

Der Natur so nah!

Sie sehnen sich danach Ihren Alltag hinter sich zu lassen und sich in der Natur umgeben von Bergen, Wiesen oder Wäldern zu erholen? Dann ist ein Wanderurlaub genau das Richtige für Sie.

Warum ist Wandern so beliebt?

In einer Welt, wo Laptop, Smartphone und Auto kaum noch wegzudenken sind, sehnen wir uns immer mehr nach Ursprünglichkeit und Entschleunigung. Geht es Ihnen auch so? Bei einem Wanderurlaub erleben Sie genau diese Werte. Wenn Sie durch die Landschaft ziehen, Ihren Gedanken freien Lauf lassen, überkommt Sie plötzlich ein Gefühl der Schwerelosigkeit und Freiheit. Die Psyche wacht auf und auch physisch fühlen Sie sich wacher. Frische Luft und eine natürliche Umgebung sorgen für ein besonderes Ambiente. Bei einem Wanderurlaub verbinden sich aktives Naturerlebnis, Bewegung und Regeneration. Eine Wanderung definiert jeder von uns wahrscheinlich unterschiedlich, aber seien Sie sich sicher, auch eine Wanderung von ein bis zwei Stunden zählt als solche und diese muss nicht zwingend anstrengend sein. Sie entscheiden selbst, welche Steigungen Sie bewältigen, wie hoch Sie hinaus und wie lange Sie gehen möchten. Die positive Wirkung einer solchen Freizeitbeschäftigung, der Steigerung des Wohlbefindens, tritt schon in kürzester Zeit auf. Noch dazu ist Wandern nicht auf eine Saison wie den Sommer beschränkt, passend gekleidet ist eine Winterwanderung ebenso schön und erholsam wie im Sommer. Unabhängig von Geschlecht und Alter ist das Wandern beliebt und mit geringen Einstiegsbarrieren auch für jedermann zugänglich. Die Beweggründe für eine Wanderung reichen durch die verschiedenen Bevölkerungsgruppen vom in der Natur sein über Gesundheit und Sport bis hin zu Kommunikation und sozialen Kontakten. Jeder von uns ist unterschiedlich und hat damit einhergehend unterschiedliche Ansprüche an den Weg und die Schwierigkeiten. Allerdings lässt sich feststellen, dass etwa 40% am liebsten in Mittelgebirgen wandern und wiederrum 30% an Küsten oder im Flachland, was übereinstimmt mit der Vorliebe für leichte bis hügelige Wanderstrecken. Erstaunlicherweise werden Bergwanderungen nur von neun Prozent der Wanderer bevorzugt. Baden-Württemberg mit dem Schwarzwald, Bayern, Österreich, die Alpen und Italien mit Südtirol und dem Gardasee zählen zu den beliebtesten Wanderzielen. Alle variieren natürlich stark in Struktur, Schwierigkeit und Landschaft, sodass sicher auch Sie Ihren perfekten Kurzurlaub mit ein, zwei oder mehr Übernachtungen in einer der zahlreichen Wanderregionen finden. Um Ihnen eine gewisse Sicherheit in Bezug auf Beschaffenheit, Verkehrsbelastung und Beschilderung der Wege zu geben, sind einige Strecken in Deutschland mit speziellen Qualitätszeichen wie beispielsweise dem Prädikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland oder dem Deutschen Wandersiegel ausgezeichnet. Diese geben Informationen über quantitative Merkmale und Kriterien wie Wegführung, Naturattraktionen sowie Belag und helfen Ihnen zudem, den perfekt auf Sie zugeschnittenen Wanderweg in der Region Ihrer Wahl zu finden.

Was braucht man zum Wandern?

Wie Sie schon gelesen haben, unterscheidet sich nicht nur jeder Wandertyp, sondern auch Wanderwege stark voneinander. Abhängig von Schwierigkeitsgrad, Länge, Art und Jahreszeit bzw. Wettersituation sowie den persönlichen Vorlieben variiert auch die Ausrüstung, die man für eine gelungene Wanderung im Urlaub benötigt. Immer mit dabei sollte aber ein Rucksack mit Wasser und einer kleinen Stärkung für zwischendurch sowie gegebenenfalls eine Wanderkarte sein. Zudem sollten Sie, bevor Sie aufbrechen, den örtlichen Wetterbericht prüfen, um unnötigen Ballast wie Regenjacken oder Pullover zu vermeiden und Ihre Wanderung genaustens planen, um Unannehmlichkeiten zu mindern. Bei jeder Wanderung zählt die richtige Bekleidung. Wanderschuhe, -hose und -jacke, Funktionsunterwäsche und -socken, Handschuhe und Mütze oder Stirnband sind nur einige der Kleidungsstücke, die Sie nach Bedarf und Wanderungsart benötigen. Außerdem empfehlen wir Ihnen Sonnenschutz und Wanderstöcke. Ob Sie eine Berg- oder eine Küstenwanderung planen, nun sind Sie gut vorbereitet für einen perfekten Wanderausflug in Ihrem Kurzurlaub.

Unterwegs mit Kindern

Auch gemeinsam mit Kindern eine Region zu Fuß entdecken, heißt bestimmte Dinge zu beachten und besondere Rücksicht auf die kleinen Mitwanderer zu geben. Kinder benötigen deutlich mehr Verschnaufpausen als Erwachsene und haben eine andere Kondition, deshalb sollten Sie stündlich Pausen einlegen und Ihre Kinder beobachten. Ebenfalls sollte der Wanderweg bei einem Familienurlaub nach den kindlichen Bedürfnissen ausgesucht werden. Beispielsweise sind abwechslungsreiche Wege, auf denen Kinder etwas erleben vom Vorteil, um die Kleinen bei Laune zu halten. Ein kleiner Bach, Wurzeln, Steine und eventuell eine kurze Klettereinlage versüßen den Kleinsten das Wandern. Besonders wichtig sind auch das Abenteuergefühl und ein attraktives Ziel wie ein Lagerfeuer- oder Spielplatz für eine erfolgreiche Familienwanderung. Interessant für Kinder sind ebenfalls Spiel- und Erlebniswege, wo sie immer weitergehen, um Neues zu entdecken. Im Schwarzwald eignet sich dafür beispielsweise der etwa zwei Kilometer lange Wichtelpfad am Feldberg bestens. Vielfältige Erlebnisse sammeln die Kleinen, wenn sie das Leben des Wichtel-Postboten Ferdinand verfolgen und die Besonderheiten des Auerhuhns entdecken. Wenn Sie mit Kinderwagen wandern möchten, sollten Sie auf die Wegbeschaffenheit, -breite und -schwierigkeiten achten. Es eignet sich beispielsweise ein Urlaub am See oder Meer, denn an den Küsten beziehungsweise Ufern wandern Sie ohne große Anstrengungen auch mit Kinderwagen. Meistens befinden sich gut ausgebaute Wege in unmittelbarer Nähe zum Gewässer. Hier werden Kinderaugen nicht nur vom Wasser angestrahlt und auch Ihnen wird traumhafte Kulisse für Ihren Wanderurlaub geboten. Wenn Sie möchten sogar mit einen Bergpanorama bei einer Bergseewanderung oder am Bodensee.

Nach der Anstrengung folgt die Entspannung

Nach einem Tag am Berg, im Wald oder durch die Urlaubsregion ist es doch wunderbar wieder im Hotel anzukommen und einfach mal zu entspannen. Am besten ist es da, wenn das Urlaubshotel über einen eigenen Wellnessbereich verfügt. Im Innenpool die Beine im warmen Wasser lockern, vom sprudelnden Nass im Whirlpool verwöhnen lassen oder in der Wärme der Sauna erholen. Ebenfalls entspannt ist am Tag nach der Wanderung ein Besuch einer Therme. Bestens eignet sich dafür natürlich ein Hotel, dass nicht nur in der Nähe eines Wanderweges liegt, sondern auch bei einer Therme. Erholsames und wohltuendes Thermalwasser lockert die Muskeln und Ihnen stehen eine Vielfalt von Entspannungsmöglichkeiten zur Verfügung. Verschönert wird Ihre Wanderung dementsprechend durch einen Thermenurlaub oder Wellnessurlaub. Ein besonderes Highlight ist auch eine Massage nach der Anstrengung. Lassen Sie sich von den sanften Händen der Masseure verwöhnen und tauchen Sie in der Welt der Entspannung ab. In so einer himmlischen Umgebung ist die Anstrengung der Wanderung gleich wieder vergessen und lässt Sie vielleicht gleich schon wieder von einer neuen Herausforderung im nächsten Wanderurlaub träumen?