Leider ist der gewünschte Buchungszeitraum nicht mehr verfügbar. Bitte wählen Sie ein anderes Anreisedatum.

NORDSEE & OSTSEE

Dass Urlaub an Nord- und Ostsee im Trend liegt, beweisen seit Jahren die steigenden Besucherzahlen an der deutschen Küstenregion. Doch die beiden Küsten könnten nicht unterschiedlicher sein. Welcher Urlaubstyp sind Sie?

Ergebnisse eingrenzen
Ergebnisse
Aktive Filter
  • {{ activeFilter.label }}
Beliebtheit Preis Fahrzeit
Keine passenden Angebote gefunden

Urlaub an Nord- und Ostsee

Dass es nicht immer eine lange Autofahrt oder Flugreise für einen gelungenen Strandurlaub sein muss, beweist ein Urlaub an Nord- und Ostsee. Denn die deutsche Küste zählt nicht nur die meisten Sonnenstunden, sondern bietet mit dem Wattenmeer auch ein weltweit einzigartiges Naturphänomen.

 

Aber machen wir uns nichts vor, trotz vieler Sonnenstunden ist mediterranes Wetter an der deutschen Küste eher Fehlanzeige - mit Ausnahme des Sommers 2018 vielleicht. Das Geheimnis der deutschen Küstenregion liegt dafür in einer einzigartigen Naturlandschaft, fantastischen Inselparadiesen, kurzen Fahrdistanzen und ja, auch überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden. Doch genau diese Einzigartigkeiten könnten zwischen Ostsee und Nordsee nicht unterschiedlicher sein. Die eine ist mild, die andere rau, die eine ist von Gezeiten geprägt, die andere nicht. Doch lässt sich eine als schöner oder besser abgrenzen? Wir machen den ultimativen Küstencheck.

Ostsee Urlaub

Ein Ostsee Urlaub bedeutet grenzenloser Badespaß, Sandburgen bauen, im Strandkorb entspannen, die Sonne genießen und manchmal auch Freikörperkultur – eine perfekte Destination also für einen Strandurlaub. Zudem erinnern die mondänen Kaiserbäder der Ostsee Inseln mit ihrer prachtvollen Bäderarchitektur an die vergangenen Zeiten der Sommerfrische und verleihen den Orten auch heute noch einen einzigartigen Charme. Aber nicht nur die Inseln ziehen scharenweise Ostsee-Fans an, sondern auch die Küstenorte wie Timmendorfer Strand, das Ostseebad Boltenhagen, Travemünde, Warnemünde, Stralsund oder Fischland-Darß-Zingst begeistern alle Ostseegäste. So gilt der 7 km lange Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein wohl als bekanntester Strand Deutschlands, der in Sachen Länge vom 15 km langen, flach abfallenden Sandstrand von Fischland-Darß-Zingst sogar getoppt wird. Außerdem bieten Küstenorte wie Boltenhagen, Travemünde oder Stralsund zu ihren Stränden ein vielfältiges kulturelles Angebot und eignen sich perfekt für einen Städtetrip.

Deutsche Ostsee Inseln

Eine der wohl beliebtesten Ostsee Inseln ist Rügen, eine Insel, die ab Stralsund sogar mit dem Auto über eine Brücke zu erreichen ist. Auf Deutschlands größter Insel gilt es über 60 km Sandstrände zu erobern, eine nostalgische Fahrt in der dampflokbetriebenen Schmalspurbahn, dem Rasenden Roland zu erleben, die imposanten Kreidefelsen zu bestaunen und natürlich durch die bekannten Ostseebäder wie Binz, Sellin, Baabe, Göhren und Thiessow zu flanieren. Und vergessen Sie nicht eines der zahlreichen Rügener Sanddorn- oder Bernstein-Produkte als Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Auf Rang zwei nach Rügen folgt Usedom als zweitgrößte Insel Deutschlands. Usedom fasziniert neben der längsten Strandpromenade Europas, die auf einer Strecke von 12 km sogar die Landesgrenze nach Polen überquert, vor allem mit der „Wilhelmischen Bäderarchitektur“ des vergangenen Jahrhunderts. In den mondänen Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz prägen herrschaftliche, weiße Villen vor der Kulisse der blauen Ostsee das Stadtbild und faszinieren alle fotografier-freudigen Besucher. Vergessen Sie auf Ihrer Foto-Tour auf keinen Fall auch einen Foto-Stopp auf der längsten Seebrücke Deutschlands in Heringsdorf einzulegen.

Und weil wir die Ostsee so lieben, hier noch ein paar weitere Facts: Wussten Sie, dass die Ostsee mit einer Fläche von 413.000 Quadratkilometern eine durchschnittliche Wassertiefe von 52 m aufweist (an manchen Stellen sogar 459 m) und es mit jährlich über 2.000 Sonnenstunden keine Region in Deutschland mit mehr Sonnenschein gibt? Wenn das mal keine schlagenden Argumente für einen Ostsee Urlaub sind! 

 

Nordsee Urlaub

Der Nordsee-Urlauber möchte die Natur spüren, er möchte barfuß im Watt wandern, die salzige Luft schmecken und den Wind spüren. Und am Abend darf natürlich ein Jever in einer friesischen Kneipe nicht fehlen. Das sind die Stereotypen der Nordsee, doch die Region hat noch vieles mehr zu bieten. 

Wattenmeer

Weltweit einzigartig ist sicherlich das Wattenmeer. Nicht umsonst wurde es im Juni 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe benannt und reiht sich nun in die Liste einzigartiger Naturphänomene ein, neben beispielsweise dem Great Barrier Reef in Australien oder dem Grand Canyon in den Vereinigten Staaten von Amerika. Natürlich darf eine Wattwanderung bei einem Nordsee Urlaub nicht fehlen. Begeben Sie sich am besten mit einem fachkundigen Wattführer auf Tour und spüren Sie gemeinsam die zahlreichen Lebewesen im Watt auf – kleine Einsiedlerkrebse und Garnelen, die im Wasser der feinen Prielen schwimmen, verschiedenste Muscheln, Wattwürmer und natürlich Robben und Seehunde, die es sich auf den Sandbänken bequem machen. Bei einem Familienurlaub ist eine Wattwanderung natürlich ein besonderes Highlight, denn für die Kleinen gibt es hier unendlich viel zu entdecken. Natürlich bietet sich die Nordsee im Sommer auch für einen Strandurlaub an, denn insbesondere zur beginnenden Flut ist das Wasser besonders warm – perfekt für ausgiebiges Badevergnügen.

Deutsche Nordsee Inseln

Zu einem Nordsee Urlaub gehört natürlich auch ein Besuch einer der Nordsee Inseln. Dabei ist das Übersetzen mit der Fähre zu einer der Nord- oder Ostfriesischen Inseln bereits ein Erlebnis für sich. Wenn das Festland langsam in weite Ferne rückt und das gemütliche Inselleben der meist autofreien Urlaubsparadiese immer näher. Dabei ist zwischen den sieben Ostfriesischen Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge und den Nordfriesischen Inseln zu unterscheiden. Die Ostfriesischen Inseln reihen sich wie eine Perlenkette entlang der Küste Niedersachsens, wohingegen die Nordfriesischen Inseln geographisch zu Schleswig-Holstein gehören. Sie beginnen im Süden mit der Halbinsel Nordstrand gefolgt von Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt. Zudem umgeben zahlreiche Halligen die Nordfriesischen Inseln. Und auch Helgoland, die einzige Deutsche Hochseeinsel ist bei dieser Aufzählung nicht zu vernachlässigen. Egal für welche Insel Sie sich entscheiden, oftmals landen Sie mit der Fähre in einer ganz eigenen Welt. In einer Welt, in der die Uhren scheinbar langsamer ticken, Autos nicht vorhanden sind, sich stattdessen mit dem Fahrrad oder der Kutsche fortbewegt wird und natürlich die weitläufigen Dünenlandschaften ein stetiger Begleiter sind. Die perfekte Kulisse sei es für einen Romantikurlaub, einen Familientrip oder Strandurlaub. Wir sagen Moin, moin in Ihrem Nordsee Urlaub.

 

Seien wir ehrlich, einen klaren Sieger zwischen Ost- und Nordsee gibt es nicht und kann es unserer Meinung nach auch nicht geben. Beide Regionen haben ihren ganz eigenen Charme und begeistern ihre Besucher gleichermaßen. Wir raten Ihnen zur Abwechslung: ein Jahr in den Ostsee Urlaub und im nächsten Jahr planen Sie einfach einen Nordsee Urlaub und erleben das Beste der beiden deutschen Küstenregionen.